Was sind eigentlich Wachteln ?

Die Wachtel (Coturnix coturnix und Coturnix japonica) ist ein ungefähr starengroßer, im verborgenen lebender Vogel, der in fast ganz Europa, dem westlichen Teil Asiens und einem großen Teil Afrikas vorkommt. In Europa ist sie der kleinste Hühnervogel.

Der weit vernehmbare sogenannte Wachtelschlag ist gelegentlich zu hören, die unauffälligen Vögel sind jedoch nur selten zu sehen. Sie sind während der Fortpflanzungszeit vor allem in der Morgen- und Abendstunden aktiv. Während des Höhepunkts der Balz sind sie auch gelegentlich während des Tages zu vernehmen. Wachteln sind Bodenvögel und brüten in trockenen Wiesen, auf Ackerland, in Steppen und locker bestandenem Buschland.

In Mitteleuropa gehen die Bestände seit vielen Jahren zurück. Ursache des Bestandsrückgangs ist die Lebensraumzerstörung sowie in Teilen die Jagd. In Deutschland ist die Wachtel bereits seit vielen Jahren von der Jagd ganzjährig verschont.

Die Rasse der Japanischen Legewachteln gliedert man in drei Linien auf.

  • Leichte Linie, mit einem Gewicht von 110 bis 160 gramm auf eine hohe Legeleistung gezüchtet.
  • Die mittlere Linie auch der sog. Zweinutzungstyp, auf hohe Legeleistung und sowie guten Fleischansatz gezüchtet. (Gewicht zw. 150 bis über 250 gramm) 
  • Die schwere Linie, ein Meisterstück in der Züchtung mit einem Gewicht von 300 bis über 450 gramm.

 

Das Futter

Unsere Wachteln werden sehr liebevoll betreut und mit hochwertigem Futter gefüttert, damit Sie besonders gehaltvolle Eier liefern können! Zur Aufzucht bekommen unsere Küken bis zur 4. Woche Aufzuchtsfutter. Danach werden diese an das Alleinfutter herangeführt. Das Futter ist Gen- und Farbstofffrei.


 Verschiedene Leckereien, wie z.b. Mehlwürmer, Grit, geraspelte Möhren, Äpfel, Gurke, Oregano, gekochte Kartoffeln, Salat, Schnittlauch, Basilikum, Petersilie, Borretsch, Maggikraut, Zitronenmelisse "alles was der Kräutergarten so her gibt" dürf nicht fehlen.